The_Mistalch_6.jpg
LES DIGITALLES BASEL

Eventorganisation | Projektmanagement | 2018

«Les Digitales» ist ein nationales Veranstaltungsprojekt, welches experimentelle und elektronische Musik einem breiten Publikum zugänglich machen möchte. Die Veranstaltungen finden jeweils während den Sommermonaten auf Wiesen und in Parks statt, wo sich Klanginteressierte entspannt den elektronischen Klängen hingeben können.

Im Jahr 2005 wurde «Les Digitales» in Lausanne ins Leben gerufen. Mittlerweile findet der Anlass bereits in dreizehn teilnehmenden Städten statt. Die Organisationsteams der einzelnen Städte funktionieren grundsätzlich autonom und sind für die jeweilige Ausgabe verantwortlich, jedoch liegt immer grosses Augenmerk auf einer schweizweiten Vernetzung. Die Förderung der veranstaltenden Städten ist der Dachorganisation von «Les Digitales», sowie den Veranstaltern selbst, ausgesprochen wichtig und es werden stets Künstler*innen aus allen Landesteilen der Schweiz eingeladen. Somit sind durch «Les Digitales» Kollabo-
rationen entstanden, welche die sprachliche Barrieren der Schweiz überwinden.  
Internationale Musiker*innen beeinflussen gleichzeitig das Schweizer Musikschaffen und geben neue Impulse mit. Das «Les Digitales» ist eine musikalische Veranstaltung abseits des hektischen Nachtlebens, welche Künstler*innen die Chance bietet sich weiterzuentwickeln und auszutauschen und das Publikum die Mög-
lichkeit hat, tagsüber in einer familienfreundlichen Umgebung musikalische Klangwelten in einem einzigartigen Ambiente zu entdecken – entspannt auf dem Rasen oder in einem der Liegestühle, die von den Organisatoren zur Verfügung gestellt werden.

Als begeisterte Besucherin vom «Les Digitales» Festival und meinem persönlichen Interesse an experimenteller und elektronischer Musik, initiierte ich im 2018 die erste Ausgabe in Basel. In Zusammenarbeit mit den Veranstaltern von Klappfon und einem 4-Kanal-Soundsystem von Acc-Ess, konnte ich meine langjährigen Fähigkeiten in der Eventorganisation auskosten.  
Auf die Ausschreibung vom Dachverband können sich Künstler*innen, für einen Auftritt bewerben. Es gehört zum bestehenden Konzept, dass mindestens 50 % der Auftritte von dieser Liste gewählt werden. Mir gefällt dieser Ansatz sehr und stimmt ebenfalls mit meinem Interesse und Engagement zur Künstlerförderung und Vermittlung überein. Die zweit Ausgabe im 2020 konnte leider aufgrund der Covid-19 Pandemie nicht durchgeführt werden.